Das Uhu Experiment

Eine interaktive Performance  in Koproduktion mit dem Fabriktheater der Roten Fabrik Zürich, Museum für Kommunikation Bern, Centre Culturel Opderschmelz Luxemburg, Kulturzentrum Neimënster Luxemburg, Theater am Gleis Winterthur, Theater Tuchlaube Aarau und Theater Purpur Zürich

Das „Uhu Experiment“ ist ein individuelles Hörerlebnis und ein Spielraum für kollektives Nachdenken zugleich. Entlang philosophischer Dilemma-Situationen zum Thema Lüge und Wahrheit treffen die Teilnehmenden Entscheidungen und gestalten das Stück unmittelbar mit. Bei den improvisierten Antworten darf das mitspielende Publikum lügen, dass sich die Balken biegen, oder brav bei der Wahrheit bleiben. Ihre Körper verändern die Anordnung im Raum. Gegensätzliche Positionen werden verhandelbar, unterschiedliche Rollen dürfen eingenommen werden. Es geht um die Lust am Denken und den Mut, die eigene Meinung zu sagen oder auch nicht. Die Theaterprofis fungieren als engagierte Spielleiter*innen, mit einem Fundus an Geschichten und dokumentarischen Interviews, die in Zusammenarbeit mit einer Schulklasse vom Schulhaus Entlisberg entstanden sind.

Regie&Konzept: Diana Rojas-Feile Musik: Victor Moser  Bühnenbild&Kostüme: Theres Indermaur  

Performance von und mit: Lukas Kubik, Victor Moser, Diana Rojas-Feile Künstlerische Beratung: Corsin Gaudenz Produktion & Theaterpädagogik Luxemburg: hei!YA Productions/Tammy Reichling Fotografie: Claudia Popovici Grafik Design: Miriam Hempel

Gefördert durch: Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Stiftung für Radio und Kultur Schweiz SRKS/FSRC, Ernst Göhner Stiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich, Migros Kulturprozent, Schweizerische Interpretenstiftung SIS, Georges und Jenny Bloch Stiftung und Hamasil Stiftung  Grosser Dank an: 5te Klasse Schulhaus Entlisberg